Gerechtigkeit als Nächstenliebe des Weisen

Gerechtigkeit als Nächstenliebe des Weisen

Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen - Matthias-Claudius-Zentrum
Altenpflege
Nordrhein-Westfalen
Ein weiteres Zitat, das auch für Gerechtigkeit steht, verwendeten die Bewohnerinnen des Matthias-Claudius-Zentrum und ihre Betreuungskraft für die Gestaltung ihrer Tür: „Die Gerechtigkeit ist nichts anderes als Nächstenliebe des Weisen“ (Gottfried Wilhelm von Leipzig). Zum Thema Gerechtigkeit fielen den Beteiligten Personen wie Martin Luther, Jesus Christus, der Brot und Wein gerecht mit seinen Jüngern teilte und Mutter Teresa ein, die auf der Tür abgebildet wurden. Des Weiteren brachten die Bewohnerinnen ihre Hände als Zeichen für Verbundenheit und Miteinander an die Tür. Der zusätzliche Baum trägt in seinen Ästen Begriffe wie Frieden, Mut, Glaube und Liebe, die zu dem Thema gesammelt wurden.