Ökologischer Fußabdruck - Angehende Erzieher gestalten ihre Türen!

Ökologischer Fußabdruck - Angehende Erzieher gestalten ihre Türen!

Berufskolleg Kaiserswerther Diakonie
Diakonische Bildungseinrichtung
Nordrhein-Westfalen
Türen öffnen. Gerechtigkeit leben. Mit diesem Thema hat sich das 3. Ausbildungsjahr der praxisintegrierten Ausbildung zur/zum ErzieherIn (PiA O2) am Berufskolleg Kaiserswerther Diakonie intensiv beschäftigt. In Kleingruppen sind die Studierenden auf die Suche nach Themen gegangen, die sie persönlich betreffen und welche sie bildlich auf Türen festhalten konnten. Nach einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen Rassismus, Fair Trade, Ökologischer Fußabdruck, Umweltverschmutzung durch Plastik, Kinderrechte und gerechte Entlohnung der Fachkräfte in sozialen Berufen, entstanden in wochenlanger kreativer Arbeit sechs Türen zu den o.g. Themen. Die Möglichkeit, sich gestalterisch mit diesen wichtigen Themen auseinanderzusetzen, war gewinnbringend für die Studierenden, hat wichtige Aspekte beleuchtet und neue Blickwinkel eröffnet. Es wurde deutlich, dass in der Verantwortung für sich und für andere Menschen, sowie für die Umwelt, ein zielorientiertes und engagiertes Handeln erforderlich ist. Die Ergebnisse dieser kreativen Auseinandersetzung wurden am 21.01.17, am Tag der offenen Tür am Berufskolleg Kaiserswerther Diakonie einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Damit läutete das Berufskolleg den Start in das 500jährige Jubiläumsjahr der Reformation ein und freut sich über den kreativen Beitrag der Studierenden zu der Kampagne der Diakonie Türen öffnen Gerechtigkeit leben.