Türen öffnen - Hände reichen

Türen öffnen - Hände reichen

Haus der Diakonie Ludwigshafen
Soziale Arbeit
Rheinland-Pfalz
Diese Tür ist eine sehr freie Interpretation des Themas. Sie wurde in Form von Foto-Lichtmalerei umgesetzt und als Fotodruck auf einer Leinwand abgebildet. Sie wurde gestaltet von hauptamtlichen SozialarbeiterInnen, PraktikantInnen und Bundesfreiwilligendienstleistenden im Haus der Diakonie Ludwigshafen. Gerechtigkeit impliziert die Begegnung und das Miteinander auf gleicher Ebene – völlig unabhängig von sozialem Status, Herkunft, Religion oder Geschlecht. Öffnet man Türen, muss man bereit sein, einander die Hände zu reichen. Man heißt einen Menschen willkommen, den man als würdevolles, selbstbestimmtes und gleichwertiges Individuum anerkennt. Jedem Menschen steht Gerechtigkeit zu. Im Haus der Diakonie erfahren Menschen, die in ihrem Alltag in unserer Gesellschaft aus der Reihe fallen, Unterstützung und Anerkennung – einen gerechten Umgang miteinander. Deshalb: Türen öffnen - Hände reichen.