Über uns

Die Diakonie ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirchen. „Diakonie" leitet sich vom griechischen Wort „diakonia“ für Dienst ab. Gemeint ist der Dienst für Hilfebedürftigte und damit die „tätige Nächstenliebe“, die praktische Hilfe für den Nächsten. Die Diakonie setzt sich ein für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, die auf Hilfe angewiesen oder benachteiligt sind. Sie handelt unabhängig und überparteilich. Sie achtet den Menschen in seiner Würde und Einzigartigkeit und fördert sein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben. Die Diakonie bietet Hilfe für Pflegebedürftige und Kranke, für Menschen mit Behinderungen, für Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, mit Suchtproblemen und anderweitig benachteiligte Menschen.

Neben der tätigen Hilfe für Menschen in Notlagen ist die Diakonie Anwältin der Schwachen und tritt gegenüber der Politik und Gesellschaft für soziale Gerechtigkeit ein. Mehr über die Diakonie erfährst du hier: www.diakonie.de